Vorsorge

Vorsorge zu treffen hat viele Vorteile. Mit einem Bestattungsvorsorgevertrag, den Sie bereits zu Lebzeiten abschließen, können Sie Ihre Angehörigen entlasten und gleichzeitig sicherstellen, dass Ihre Bestattung nach Ihren persönlichen Wünschen abgesichert ist.

Seit Januar 2004 gibt es kein Sterbegeld der Krankenkassen mehr. Den gesetzlichen Vorgaben entsprechend müssen daher Ihre Hinterbliebenen die Kosten der Bestattung übernehmen. Das kann selbst dann der Fall sein, wenn diese das Erbe ausschlagen.

Zur finanziellen Absicherung Ihrer Vorsorge können wir Ihnen auf Wunsch mit der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG und dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur zwei kompetente Partner bieten. Beide sind Tochterunternehmen des Bundesverbandes Deutschen Bestatter.

Das Kuratorium bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der Nürnberger Versicherung eine günstige Sterbegeldversicherung mit guten Konditionen.

Bei der Treuhand können Sie den Betrag zur Deckung Ihrer Bestattungskosten als Einmalzahlung verzinslich hinterlegen. Die Treuhand arbeitet Ihrerseits mit erfahrenen Partnern wie der der Sparkasse zusammen, die für die Einlagen Ausfallbürgschaften übernehmen. Aufgrund Ihrer sicheren und konservativen Anlagepolitik hat die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG die Finanzkriese schadlos überstanden.

Bei beiden Anlagevarianten erhalten Sie darüber hinaus die Möglichkeit bei Bedarf den Rechtsberatungsservice des Bundesverbandes Deutscher Bestatter zu nutzen.

Gelder, die Sie, kombiniert mit einem Bestattungsvorsorgevertrag, in angemessener Höhe für Ihre Bestattung hinterlegen sind übrigens unabhängig vom Schonvermögen auch sicher vor dem Zugriff des Sozialamtes.

Alternativ zu einem finanziell abgesicherten Vorsorgevertrag, können Sie auch Ihre Bestattungswünsche unverbindlich bei uns hinterlegen.

Sprechen Sie doch einmal mit uns über Ihre Vorstellungen, gewiss finden wir für Sie die geeignete Möglichkeit vorzusorgen.